>>
 
 
 
Altes Olivenholz

 

Olivenholz pflegen – so geht`s richtig

 Einzigartige und naturbelassene Artikel aus Olivenholz sollten gut gepflegt werden, damit sie keinen Schaden nehmen. Wir erklären in unserem Blog, wie Sie Ihr Olivenholz-Produkt am besten reinigen, trocknen und ölen.

Olivenholz wächst besonders lange, bevor es verarbeitet wird. Dadurch ist es besonders hart und dicht, was es perfekt für den Einsatz in der Küche macht: sehr langlebig, robust und geruchsresistent, schnittfest und resistent gegen Säuren, Fette und Bakterien – sofern man es richtig pflegt.  Damit Sie lange Freude an Ihren Artikeln haben, sind einige Tipps und Tricks zu beachten.

 

So pflegen Sie Ihr Olivenholz am besten:

  1. Stellen Sie Olivenholz auf keinen Fall in die Spülmaschine
  2. Reinigen Sie das Holz immer von Hand mit einem Tuch oder weichen Schwamm und etwas Spülmittel
  3. Verwenden Sie lauwarmes Wasser (heißes Wasser kann das Olivenholz zerreißen)
  4. Lassen Sie das Olivenholz nicht abtropfen, sondern trocknen Sie es sofort mit einem Küchentuch ab
  5. Bewahren Sie Schneidebretter aus Olivenholz stehend auf (nicht liegend)
  6. Reiben Sie das gereinigte Olivenholz mit etwas Olivenöl auf einem weichen Tuch ein – so erhält es seinen Glanz

Bei selten verwendeten Gegenständen aus Olivenholz sollte die Pflege mindestens einmal im Monat durchgeführt werden. Dies schützt vor dem Austrocknen, denn die trockene Raumluft könnte zum Reißen und Platzen der Produkte führen. Auch behält das Holz hierdurch seine bernsteinfarbene und intensive Maserung.

 

Viel Freude mit unseren langlebigen Produkten aus Olivenholz!

 
 

Copyright © 2017 Kremers GmbH

 
 
 
^

Um unsere Webseite für Sie optimal darstellen und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.